Boote mieten und Yachten chartern in Marbella - so funktioniert's

Boote mieten und Yachten chartern in Marbella

Marbella liegt an der Sonnenküste, auch Costa del Sol genannt, in der Provinz Malaga, nur 60 km von der Großstadt Malaga entfernt mit einem internationalen Flughafen. Die Costa del Sol gehört zu Andalusien, einer der schönsten und vielfältigsten Regionen von Spanien. Die fantastische Kulisse bietet sich natürlich hervorragend an, um sich ein Boot zu mieten und die Region zu Wasser zu erkunden.

Viele Sonnenstunden, andalusischer Charme und der Duft von Orangenbäumen erwarten Sie in der beliebten Küstenstadt mit maurischer Architektur. Marbella hat sich vom kleinen Fischerdorf zu einem exquisiten Ferienort mit einer qualitativ sehr hochwertigen Infrastruktur entwickelt. Die Stadt verfügt über mehrere kleine und große Jachthäfen sowie einen Fischereihafen.

Yachten und Boote einfach mieten

Einer der wichtigsten Anziehungspunkte für Besucher der Stadt ist der berühmte Jachthafen Puerto Banus, in dem es sich in Nobelboutiquen gut shoppen lässt. Auch befinden sich hier Motorboote, prunkvolle Jachten, enorme Segeljachten, die viele Schaulustige anziehen. Super Liegeplätze mit riesigen Jachten und Booten in gehobenen Preisklassen sind ein Magnet für Urlauber. Auch viele Anbieter für Wassersport jeder Art tummeln sich hier und entlang der Küste.

Hafenkulisse von Marbella

Ein Jachtcharter bietet beeindruckende Erlebnisse entlang der Küste, egal ob Sie selber ein Boot chartern, vorausgesetzt, Sie haben einen Bootsführerschein. Für eine Tour mit einem der vielen Jachten mit oder ohne Skipper oder am besten mit einem eigenen Schiff, bieten sich viele Ziele, ganz nach Ihren Wünschen und Budget – geniessen Sie eine unvergessliche Zeit an Bord mit vielen Eindrücken und guten Erinnerungen an Marbella  und die beindruckende Gegend und erkunden Sie die Küste vor Marbella und der Costa del Sol.

Liegeplätze im Yachthaften von Marbella

Wassersport ist wohl die beliebteste Aktivität in der spanischen Küstenstadt neben golfen auf einem der 50 Golfplätze oder Polosport. Bootcharter ist angesagt und Sie fantastische Abenteuer an Bord erleben. Segeln, Wasserki, Tauchkurse oder Angeln: Sportbegeisterte kommen in Marbella auf ihre Kosten und lassen Sie sich von unserer großen Auswahl an Möglichkeiten inspirieren, das Internet hilft weiter.

Wenn Sie ein passendes Boot oder eine Jacht gefunden haben, können Sie die Bootsbesitzer ganz einfach per Nachricht kontaktieren und so individuelle Wünsche und Verfügbarkeiten besprechen. Viele Boot-Charter bieten ihr Boot auch mit Skipper an, sodass Sie keinen Bootsführerschein besitzen müssen – einfach nur inspirieren lassen und geniessen, eben Urlaub.

Boote und Yachten chartern in Marbella

Tipp: Weitere informative Artikel befinden sich in unserem hauseigenen Marbella Blog.

Oder gar eine eigene Yacht kaufen?

Ob Segelboot, schicke Motorjacht, Katamaran, ein Fischerboot,  Sie finden Ihr passendes Boot oder Jacht für sonnige Stunden in Marbella und für einen Trip entlang der Küste. Der Markt für den Kauf an Jachten boomt in Marbella. Tageweise mieten können ist für den kleineren Geldbeutel eher die Lösung, wenn man nicht auf Wassersport verzichten möchte.

Die Küste vor Marbella zu erkunden bietet viele Möglichkeiten. Delphin-Watching ist ein unvergessliches Erlebnis, Tauchtouren, Sportfischen oder einfach nur im Meer baden gehen – es gibt eine grosse Vielfalt, je nach Wunsch und Budget. Ein Tripp an die afrikanische Küste oder nach Gibraltar sind interessant und bereichern.

Jachthafen Puerto Banús und seine Promenade

Der Yachthafen Puerto Banús wird gerne von Touristen mit einem großen Geldbeutel besucht. Deshalb sind im Hafen an der Promenade auch zahlreiche exklusive und hochpreisige Geschäfte, Boutiquen, Bars, Clubs und Restaurants zu finden. Auch für einen Schaufensterbummel sollte man sich die Hafenpromenade keinesfalls entgehen lassen. Die Luxus-Ketten wie Cartier, Dior und Louis Vuitton, um nur einige zu nennen, empfangen ausgewählte Kunden. Auch am Sonntag haben alle Geschäfte bis spät in die Nacht geöffnet.

Bei einem Blick in den Hafen Puerto Banús, findet man fast ausschließlich teure Jachten. In den kleinen Häfen von Marbella und Umgebung sind Schiffe mit einer Länge von bis zu 70 Metern zu bestaunen. Der Liegeplatz im Hafen Puerto Banus von Marbella gilt als besonders exklusiv. Das dürfte vor allem an dem Preis liegen.

Die Hafenbetreiber verlangen pro Quadratmeter eine Gebühr von 500.000 Euro. Dieser Preis kann nur von den Reichen gezahlt werden. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass vor allem Araber die Plätze im Hafen für ihre Jachten nutzen. Die weiteren anderen Häfen wie Malaga, Puerto Deportivo, Cabopino, Estepona, La Duquesa, Sotogrande etc. sind auch sehr schön und noch bezahlbar und laden ein zu einem Tripp, Jachtcharter oder Bootcharter bei einem der vielen Anbieter.

Jachthafen Puerto Banús und seine Promenade

Das Nachtleben im Hafen Puerto Banus

Puerto Banús ist ebenfalls für sein exklusives Nachtleben bekannt. In der Dunkelheit verlassen viele Besucher ihre Jachten und feiern gelassen bis zum nächsten Sonnenaufgang. Die Clubs und Bars sind für ein spezielles Publikum mit einem gewissen Budget gedacht. Viele Promis mieten sich sogar ganze Clubs, um ihre privaten Partys zu veranstalten.

Die berühmte Rhinozeros-Skulptur

Die meisten Touristen möchten ihren Besuch im Puerto Banús mit einem Foto an der Rhinozeros-Skulptur von Salvador Dalí verewigen. Die Statue aus Eisen wurde 2004 an der Promenade aufgestellt. Sie gilt als weiteres Zeichen des Luxus und der Exklusivität.

Marbella bietet viele Sehenswürdigkeiten. Besonders sehenswert ist auch das alte Stadtzentrum von Marbella mit einem Rathaus aus dem 16. Jahrhundert. Kleine, typisch andalusische Gassen machen die Altstadt zu einem besonderen Ort. Entdecken Sie die spanische Stadt Marbella und seine wunderschöne Umgebung.

Heidi Fischer Heidi Fischer
03/08/2018